Die CDU-Politikerin Ingrid Pliske-Winter aus Müncheberg kündigt an, für die Bundestagswahl 2017 zu kandidieren. „Das Soziale muss wieder stärker betont werden. Neben der Flüchtlingsdebatte in der Union müssen auch Themen von der Kinderbetreuung bis zur Rente wieder auf die Tagesordnung. In einer immer älter werdenden Gesellschaft dürfen wir das nicht den anderen Parteien überlassen“, fordert die 52-Jährige Münchebergerin. Am Freitag wollen die Christdemokraten bei ihrem Kreisparteitag in Neuenhagen einen Kandidaten für den Wahlkreis Märkisch-Oderland/Barnim aufstellen



„Mir ist vor allem wichtig denen eine Stimme zu verleihen, die sich Tag für Tag in den Gesundheits-,  Pflege- und Erziehungsberufen aufopferungsvoll um Kinder, sowie kranke und pflegebedürftige Menschen kümmern.  Nach meinem Dafürhalten sind zudem der ländliche Raum und die damit verbundenen Aufgaben der Daseinsfürsorge die brennendsten Probleme, die es zu lösen gilt“ sagt Pliske-Winter.  Die vierfache Mutter ist in einer Kindertagespflege tätig und Vorstandsmitglied der Frauenunion Märkisch-Oderland. Als Vorsitzende und Gründungsmitglied des Landesverbandes für Kindertagespflege Brandenburg setzt sich Pliske-Winter zudem für eine bessere Kinderbetreuung ein.

(Das Bild „Ingrid Pliske-Winter“ kann kostenfrei verwendet werden)